Allergie

Unter Allergie versteht man eine krankmachende Überempfindlichkeit auf normalerweise harmlose Substanzen.

Etwa ein Viertel der Bevölkerung leidet an einer Allergie.

Nach einer ausführlichen Anamnese können Haut- und Bluttests zur Diagnose führen:

  • Ein PRICK-TEST am Unterarm dient zur Abklärung von Heuschnupfen, Asthma, Nahrungsmittelallergien, chronischem Schnupfen oder Augenentzündungen.
  • Ein EPICUTAN-TEST (Pflastertest am Rücken) wird u.a. bei verschiedenen Ekzemen (Kontaktekzemen, Hand- und Fußekzemen, Streuekzemen, Unterschenkelekzemen etc.) eingesetzt.
  • Bei Allergien vom Soforttyp (wie z.B. Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien) wird oft ergänzend ein Bluttest (RAST) durchgeführt.

Nach Nachweis einer Allergie erhalten Sie eine entsprechende Beratung und Therapie.

Bei Heuschnupfen kann eine Hyposensibilisierung durchgeführt werden.